Neuigkeiten
11.02.2020, 13:00 Uhr
Sybille Benning MdB zur Ankündigung der Bundesvorsitzenden der CDU Deutschlands, nicht für eine Kanzlerkandidatur zur Verfügung zu stehen
Die gestrige Ankündigung unserer Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer nicht für die Kanzlerkandidatur zur Verfügung zu stehen, respektiere ich. Für ihren Einsatz und ihre Standhaftigkeit und Haltung hinsichtlich der klaren Absage zu einer Zusammenarbeit mit dem linken und rechten Rand bin ich sehr dankbar.
Sie hat über die letzten Monate und Jahre vollen Einsatz für die Christlich-Demokratische Union Deutschlands bewiesen, als Generalsekretärin den Prozess für unser neues Grundsatzprogramm vorangetrieben und sie hat sich in einem viel beachteten, fairen Wettstreit als Bundesvorsitzende durchgesetzt.
Ich bedauere zutiefst, dass Teile der Union unsere Bundesvorsitzende in ihrem Bemühen, die unterschiedlichen Strömungen in der Union zusammenzuhalten, nicht unterstützt haben. 
Nicht zuletzt in Thüringen wurde entgegen unserer christlich-demokratischen Überzeugungen gehandelt, indem ein FDP Politiker nur mithilfe der AfD und CDU gewählt wurden konnte. Die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer sollte künftig die von ihr bewiesene Haltung gegenüber extremistischer Strömungen in unserem Land fortsetzen. Ich danke Annegret Kramp-Karrenbauer für ihren Mut und ihren Einsatz. Nach wie vor hat sie meine vollste Unterstützung.
 
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Fraktion Münster-Ost  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec. | 79956 Besucher