Stefan Gottkehaskamp
Fraktionsvorsitzender
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


wir als CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Münster-Ost sind zuständig für die Belange der Stadtteile Mauritz-Ost (St. Mauritz und Münster-Ost), Gelmer-Dyckburg (Gelmer, Gittrup, Sudmühle, Dyckburg) und Handorf.

Wir entscheiden mit über Angelegenheiten Ihres Stadtbezirks. Dazu gehören z.B. die Unterhaltung und Ausstattung der Spielplätze, Fragen des Denkmalschutzes und die Betreuung der örtlichen Vereine. Gerade, wenn es um so genannte Verkehrsberuhigungs- und Sicherungsmaßnahmen geht, haben wir schon öfter zusammen mit der Polizei und der Stadtverwaltung bürgernahe Lösungen erreicht.

Nutzen Sie dieses Forum für Fragen, Anregungen und zur Informationsbeschaffung. Selbstverständlich steht Ihnen jedes Mitglied unserer Fraktion für den persönlichen Kontakt gerne zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und Hinweise.


Stefan Gottkehaskamp
- Fraktionsvorsitzender -


 
18.02.2019
„Der demokratische Wille zeigt sich schon im ersten Wahlgang. Eine Stichwahl bei den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern ist daher nicht erforderlich“, unterstreicht noch einmal CDU-Kreisvorsitzende Sybille Benning (MdB) die Position der Christdemokraten. Bei allen anderen Wahlen – so der Kommunalwahl in Münster mit 33  Wahlkreisen - reiche eine einfache Mehrheit aus. „Das entspricht ja auch dem Prinzip des Mehrheitswahlrechtes.“ Eine Sonderbehandlung der Bürgermeisterwahl sei daher nicht plausibel. „In der Vergangenheit hat sich zudem sehr deutlich gezeigt, dass die Beteiligung an einer Stichwahl eher gering ist. Aufwand und Nutzen stehen daher in keinem Verhältnis.“ Daher greife das Argument der Befürworter, eine Abschaffung schwäche demokratische Rechte, überhaupt nicht.  

18.02.2019
Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat in dieser Woche den MINT-Aktionsplan der Bundesregierung in Berlin vorgestellt. MINT, das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Dazu sagt die Münsteraner Abgeordnete sowie zuständige Berichterstatterin der CDU/CSU Bundestagsfraktion für MINT Sybille Benning: „Als ich vor fünf Jahren in den Bundestag einzog, war das Kurz- und Kunstwort MINT noch nicht derart en vogue. Deshalb habe ich den Antrag „MINT-Bildung als Grundlage für den Wirtschaftsstandort Deutschland und für die Teilhabe an unserer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt“ gestellt.“ (Drucksache des Deutschen Bundestages 18/11164). Der MINT-Aktionsplan ist das regierungsamtliche Handeln zu der damaligen parlamentarischen Initiative. 

05.02.2019
Die Münsteraner Bundestagsabgeordnete und Vize-Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Sybille Benning (CDU), wurde als Mitglied in den Bundesfachausschuss "Bildung und Forschung" der Bundes-CDU berufen.
 
Sybille Benning: "Über die Berufung in eines der wichtigsten Fachgremien der CDU habe ich mich sehr gefreut. Ich freue mich, dort meine Erfahrungen einzubringen, um zukunftsweisende und tragfähige Positionen meiner Partei zu erarbeiten, die möglichst allen Menschen zu Gute kommen. Dies gilt auch und gerade bei Forschungsthemen und Fragen der beruflichen Ausbildung. Für uns Christdemokraten steht der Mensch mit seiner Würde, seiner Einzigartigkeit und seiner Persönlichkeit im Mittelpunkt. Dieses Menschenbild gilt auch bei der Digitalisierung für uns als Richtschnur. Darum ist die Digitalisierung für uns kein Selbstzweck, sondern ein wichtiges Instrument."
 
Der Bundesvorstand der CDU hatte die Einsetzung von neuen Bundesfachausschüssen für die laufende Legislatur beschlossen. Ziel ist es, zu ausgewählten Themen Positionen für unsere Partei zu entwickeln und in die politische Diskussion einzubringen.

04.02.2019
Bundestagsabgeordnete Sybille Benning freut sich sehr über die Bewilligung von Bundesmitteln für das Forschungsprojekt "Photonische Quantenschaltkreise für quantenbasiertes maschinelles Lernen (PQuMAL)" an der Universität Münster. Als Vizevorsitzende des Ausschusses für Bildung und Forschung  freut es mich besonders, dass die WWU Münster mit der beachtlichen Summe von 3.3 Millionen Euro einen weiteren wichtigen Beitrag für die Zukunft der Quantenforschung in Deutschland leisten kann. Die Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung "Quantum Futur", aus der die Mittel stammen, zielt insbesondere auch darauf ab, unabhängige Teams von Nachwuchsforschern auf- und auszubauen, und hierdurch interdisziplinäre Forschungsansätze aufzugreifen. Ich gratuliere Herr Dr. Michael Kues von der WWU zum Gewinn dieser Fördergelder und wünsche ihm viel Erfolg für das Projekt!

30.01.2019
Die Nachricht vom Tode unseres geschätzten Mitglieds Georg Fehlauer überraschte uns am vergangenen Montag völlig unerwartet. Wir sind geschockt und beklagen einen sehr großen Verlust. Unser Mitgefühl gilt seiner Mutter, seinen Schwestern und allen, die Georg liebgewonnen und eng mit ihm zusammengearbeitet haben.
 
Sobald uns nähere Informationen vorliegen, werden wir eine Reaktion in angemessener Form vorschlagen, damit alle, die um Georg Fehlauer trauern, dies in gebührlicher Form zum Ausdruck bringen können.

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Fraktion Münster-Ost  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 29295 Besucher