Stefan Gottkehaskamp
Fraktionsvorsitzender
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


wir als CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Münster-Ost sind zuständig für die Belange der Stadtteile Mauritz-Ost (St. Mauritz und Münster-Ost), Gelmer-Dyckburg (Gelmer, Gittrup, Sudmühle, Dyckburg) und Handorf.

Wir entscheiden mit über Angelegenheiten Ihres Stadtbezirks. Dazu gehören z.B. die Unterhaltung und Ausstattung der Spielplätze, Fragen des Denkmalschutzes und die Betreuung der örtlichen Vereine. Gerade, wenn es um so genannte Verkehrsberuhigungs- und Sicherungsmaßnahmen geht, haben wir schon öfter zusammen mit der Polizei und der Stadtverwaltung bürgernahe Lösungen erreicht.

Nutzen Sie dieses Forum für Fragen, Anregungen und zur Informationsbeschaffung. Selbstverständlich steht Ihnen jedes Mitglied unserer Fraktion für den persönlichen Kontakt gerne zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und Hinweise.


Stefan Gottkehaskamp
- Fraktionsvorsitzender -


 
18.02.2020
Die Demontage der ersten Gebäude hat begonnen, die Bodenversiegelungen im nördlichen Teil sind aufgebrochen – in einem Termin vor Ort machte sich die Münsteraner Bundestagsabgeordnete Sybille Benning ein Bild vom aktuellen Stand der Bauarbeiten auf dem Gelände der Oxford Kaserne. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Markus Lewe und dem Konversionsmanager der Stadt Münster, Stephan Aumann, besichtigte sie das Areal und informierte sich über den beabsichtigten Zeitplan. 
„Die Umwandlung des Oxford-Quartiers ist für Gievenbeck ein zentrales Thema. Die Menschen möchten wissen, was auf dem Gelände wann passiert“, betonte Sybille Benning. Darum begrüße sie es sehr, dass die Stadt wieder eine Bürgerinformation plant. 

18.02.2020
Abgeordneter Zdebel aus Münster gehört Kader an, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird

„Für die CDU gehört die Linkspartei nicht zum antitotalitären Verfassungsbogen der demokratischen Parteien.“ Das hat der CDU-Kreisvorsitzende Hendrik Grau erklärt und dafür in Münster mit dem Linken-Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel ein personifiziertes Beispiel gefunden. Zdebel zählt zur trotzkistischen Organisation „Marx 21“, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird. „Radikale in der Linkspartei wie Zdebel übernehmen eine Scharnierfunktion ins linksextreme Milieu“, sagte Grau. Die CDU stehe weiter klar gegen jeden Links- und Rechtsextremismus. „Es sind die totalitären Ansätze in extremistischen Parteien, die den demokratischen, freiheitlichen und sozialen Rechtsstaat bedrohen“, so Grau.


17.02.2020

Die CDU Münster stellt nach dem Listenparteitag der Grünen in Münster fest, dass man sich dort durch den starken Linksruck deutlich von der Linie der Bundesgrünen distanziert habe. „Insgesamt ist die Zusammenarbeit im Rat zwischen CDU und Grünen positiv zu bilanzieren. Aber jene Grüne, die für diese Zusammenarbeit stehen, wurden abgestraft“, so Hendrik Grau, Vorsitzender der CDU Münster.


17.02.2020

Die CDU Münster bedankt sich bei Susanne Schulze Bockeloh für die sehr engagierte Bewerbung um den Posten als Präsidentin des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV). „Frau Schulze Bockeloh hat sich als starke Vermittlerin hervorgetan. Sie hat zudem einen guten Blick für wichtige Zukunftsthemen und deshalb möchte ich ihr Engagement im Vorfeld der heutigen Wahl deutlich unterstreichen“, so Hendrik Grau, Vorsitzender der CDU Münster. Die Tatsache, dass drei Kandidaten in einem derart offenen Rennen antraten, begrüßt die CDU. „Es ist ein sehr gutes Zeichen, wenn so sachorientiert und fair um einen Posten gewetteifert wird. Bei jedwedem Ergebnis hat der WLV am Ende allein durch diesen Prozess schon gewonnen“, ist sich Grau sicher. Man beglückwünsche den neuen Präsidenten Hubertus Beringmeier zur Wahl und wünsche ihm für die kommenden Aufgaben viel Erfolg.


17.02.2020
"Es freut mich sehr, dass aus Mitteln für das "Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020" auch die Stadt Münster und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe bei der Anschaffung von Elektrofahrzeugen gefördert werden", erklärt die Münsteraner Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU). Die Stadt Münster erhält 3.510.676,00 Euro für elektrisch betriebene Fahrzeuge. Diese werden im Bereich der Stadtreinigung täglich eingesetzt und sollen die Verbrennungsfahrzeuge des Fuhrparks ersetzen. Zusätzlich ist die Planung des Aufbaus für die Ladeinfrastruktur im Gange. Der LWL erhielt für zwei Projekte eine Zuwendung des Bundes von insgesamt 90.526,00 Euro.
Im Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) fand die Überreichung der Förderurkunden statt - die im Beisein von Staatssekretär Steffen Bilger übergeben wurden. 

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Fraktion Münster-Ost  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 34777 Besucher